Kooperative Gesamtschule Schwarmstedt
Wilhelm-Röpke-Schule
06.03.2020 09:11
Fachbereich: Schulleitung, Arbeit, Wirtschaft, Technik

Zukunftsfabrik

Ein Projekt von Studenten der Leibniz Universität an der KGS Schwarmstedt


Svenja Rohde hatte die Werbung fĂĽr die Berufe auf hoher See gleich auf ihrem Shirt dabei.

… und so sieht sie von vorne aus.

Landtagsabgeordnete Gudrun Pieper berichtete ĂĽber den Beruf der Politikerin.

Frank Bischoff vermittelte den Jugendlichen in der Sporthalle einen Eindruck ĂĽber die Grundausbildung bei der Bundeswehr.

Anna Höffmann, Laura Huschenhöfer, Marike Campen, Oskar Weiland, Brian von Knoblauch und Pascal Locker sind Kommilitonen an der Leibnitz Universität Hannover, allesamt kurz vor dem Abschluss ihres Studiums. Im Rahmen des Kurt-Alten-Exzellenz-Programms überlegten sie, wie man Informationen über Berufe in den Unterricht der Schulen bringen kann.

"Viele Schüler stehen am Ende ihrer Schullaufbahn vor einem Entscheidungsproblem. Ausbildung oder Studium? Welche Berufe gibt es überhaupt? Wir gehen mit unserer Zukunftsfabrik einen neuen Weg und integrieren praktisch orientierte Vorträge von Berufstätigen in die thematisch passenden Unterrichtsfächer. So erleben die Schüler direkt, welche Inhalte aus der Schule im Arbeitsleben relevant sind.", so das Statement von Pascal Locker, der als ehemaliger Schüler der Wilhelm-Röpke-Schule bei der Umsetzung dieser Idee sofort an seine alte Schule dachte, hatte man dort doch schon immer ein offenes Ohr für besondere Formen der Berufsfindung. Nachdem das Projekt in der Fachbereichskonferenz Arbeit-Wirtschaft vorgestellt worden war, konnte man sich an der KGS gut vorstellen, die Idee einmal umzusetzen.

In der Zeit vom 13. Januar 2020 bis zum 17. Januar 2020 war es dann soweit: Vertreter/innen aus verschiedenen Berufsständen besuchten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 und 11 in ihren Klassen und stellten ihre Berufe vor.

So kam z.B. die Landtagsabgeordnete Gudrun Pieper, um den Beruf der Politikerin zu erläutern. Frank Bischoff von der Bundeswehr vermittelte Schülerinnen und Schülern in einer Doppelstunde in der Sporthalle, was in der Grundausbildung auf die jungen Leute zukommt bzw. wie es dort im Höheren Dienst zugeht. Die Programme waren jeweils auf den Schulzweig und das Alter der Jugendlichen zugeschnitten. So vermittelte Angela Alder von der Firma Continental die Berufsbilder Embedded Automation Design und Wirtschaftsinformatiker/in und Sofia Dávalos de Hartert der IKN GmbH Neustadt stellte das Berufsbild Technische/r Produktdesigner/in vor. Die Lebensbühne bietet ein Coachingangebot zur Persönlichkeitsentwicklung, das von Birgit Bialke vorgestellt wurde, und Nina Brettschneider vom Höratelier präsentierte den Beruf Hörgeräteakustiker/in. Luise Frischemeier vermittelte den Zugang zum Beruf Medienkaufmann/-kauffrau für Digital & Print in der Madsack Mediengruppe, die einen Auszubildenden in die KGS entsandte, und von der REWE Markt GmbH war Birka Ledeboer für das Berufsbild Kaufmann/-frau im Einzelhandel und Fachkraft für Lagerlogistik zuständig. Die Kreissparkasse Walsrode wurde durch Jennifer Triantafyllides vertreten, die über den Bankkaufmann bzw. die Bankkauffrau informierte und von der BBS (Berufsbildungsstelle) Seeschifffahrt war Svenja Rohde an Bord um über die verschiedenen Berufe auf Hoher See zu berichten.

Wenn die Schülerinnen und Schüler an diese Berufe vielleicht noch nie gedacht hatte, machte Frau Rohde diese auf jeden Fall interessant. Sie selbst war über das Segeln auf den Geschmack gekommen und hatte zunächst Schiffsmechanikerin gelernt. Das Leben auf hoher See und der Blockunterricht in der Berufsschule machten ihr Spaß, so dass sie anschließend den Beruf des Nautischen Offiziers erlernte und schließlich ihr Kapitänspatent machte. Heute ist sie Ausbildungsberaterin für die drei Berufsschulen in Priwall, Rostock und Elsfleth und konnte den Jugendlichen alle Fragen rund um die Seeschifffahrt beantworten. Nicht nur nach dieser Doppelstunde war klar, dass das Projekt eine interessante Ergänzung zu den laufenden Berufsfindungsangeboten der KGS ist.





Wilhelm-Röpke-Schule
Am Beu 2
29690 Schwarmstedt
Tel: +49 (0)5071 96817-0
Fax: +49 (0)5071 96817-69
sekretariat@kgs-schwarmstedt.de