Kooperative Gesamtschule Schwarmstedt
Wilhelm-Röpke-Schule
12.08.2011 01:10
Fachbereich: Deutsch
Von: Rezension: Klasse 10G2

Rezension "Die Leiden des jungen Werther" Werther leidet in der KGS


Am 11. März 2010 führte das vierköpfige Team der Theater Tournee Hamburg den Briefroman „Die Leiden des jungen Werther“ in der Mensa der KGS Schwarmstedt auf.

Die Requisiten: Ein Tisch, zwei StĂĽhle, eine Staffelei, der FlĂĽgel, ein Metronom, zwei Koffer.

In Reisekleidung tritt Werthers Freund Wilhelm auf und ĂĽbergibt nach Werthers Tod Lotte und Albert Werthers Briefe.

Aus der werktreuen AuffĂĽhrung wird ein Wechsel zwischen Lesung, Tanz und szenischem Spiel. Der egozentrische Werther mit seiner Liebe fĂĽr Kunst und Natur findet eine neue Liebe: Lotte.

Lotte, sensibel, Tanz und Musik liebend, fĂĽhlt sich zwar zu Werther hingezogen, ist aber mit Albert verlobt und hat ihrer Mutter auf dem Sterbebett versprochen, fĂĽr ihre acht Geschwister zu sorgen. Die Inszenierung richtet den Fokus auf Lottes Zwiespalt, indem sie die Figur der Lotte doppelt besetzt. Die musische, lebenslustige Lotte tritt in WeiĂź auf, die ernste, pflichtbewusste Lotte ist schwarz gekleidet.

Werther leidet an dieser unerfüllten Liebe und weiß am Ende keinen anderen Ausweg, als den Freitod zu wählen.

Die Aufführung war beeindruckend, wenngleich es heute schwer nachzuvollziehen ist, was Goethes Briefroman im 18. Jahrhundert auslöste: Skandal, Wertherkult und Wertherfieber.

Rezension: Klasse 1

 

 





Wilhelm-Röpke-Schule
Am Beu 2
29690 Schwarmstedt
Tel: +49 (0)5071 96817-0
Fax: +49 (0)5071 96817-69
sekretariat@kgs-schwarmstedt.de